Ernährungsabhängige Erkrankungen

Durch zahlreiche weltweit durchgeführte epidemiologische Untersuchungen ist es belegt, daß die Häufigkeit des Auftretens bestimmter (chronischer) Krankheiten mit der Ernährungsweise in enger Beziehung, eine ausgewogene Ernährung die Präventionmaßnahme dieser Krankheiten darstellen. Im folgenden wird dargestellt, welche dieser Krankheiten in Deutschland von besonderer Bedeutung sind.

Ernährung ist die Prävention für ernährungsabhängiger Krankheiten, darunter etwa 35 Prozent aller Krebserkrankungen, nach WHO erhöht eine Fehlernährung zu 20-70% Krebserkrankungen. Aufgabe der Ernährungsmedizin ist es, Gesundheit durch Nahrungsmittel und Nährstoffe zu bewahren, zu verbessern und wiederherzustellen. Die Schwerpunkte ernährungsmedizinischer Tätigkeit sind Prävention und Therapie ernährungsabhängiger Krankheiten und krankheitsbedingter Mangelernährung. Schockierende: Die DGE muss ihre Leitlinien überarbeiten! Nachdem erneut Kritik an den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) laut wurde, hat die Fachgesellschaft eine Aktualisierung der Empfehlungen bis Sommer 2017 angekündigt (1).

Ernährung hat nach Einfluss auf (2):
– Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bösartige Tumoren ein Mitverursachen der Krankheit
– verlaufsbestimmend bei Niereninsuffizienz
– behandelnd durch Ernährungsmaßnahme bei Phenylketonurie
– Deckung vom Bedarf, bei Struma
– verursachen von Erkrankungen Lebensmittelinfektionen

 

Eines ist klar: Nährstoffe müssen den täglichen essentiellen Bedarf abdecken. Die Lebensmittelhersteller achten dabei nur auf das Offensichtliche, die Makronährstoffe: Protein, Fett und Kohlenhydrate, nicht aber auf das Omega 3 zu Omega 6 Verhältnis, Enzyme und weitere Inhaltsstoffe. Häufig wird erst nach dem Auftreten von Beschwerden oder Krankheiten über die persönliche Lebensweise und Änderungsmöglichkeiten nachgedacht. Dabei verbessert ein gesunder Lebensstil nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern kann auch der Entstehung vieler Krankheiten vorbeugen

Wenn du Wissen möchtest, wie du auf einen Blick dich gesund ernährst empfehle ich die diesen Artikel : Klick mich

(1) https://www.aerzteblatt.de/pdf/114/6/a252.pdf

(2) Henke et al., 1986

 

One Comment

Kommentar verfassen