Alles über die Himbeermarmelade

Alles über die Himbeermarmelade

Während die Himbeere wegen Ihren Eigenschaften auf zahlreichen Buchtiteln landet, nutzte bereits die gute Oma alte Himbeere Rezepte. Lecker einfach lässt sich eine Himbeermarmelade herzustellen und haltbar machen.

Die beste Himbeermarmelade – von Oma ?

Um Himbeermarmelade herzustellen, hat man früher viel Gelierzucker verwendet. Wobei heute Xylit in Rezepten verwendet wird. Das erste festgehaltene Rezept für Marmelade überhaupt, geht aus ein Tagebuch vom Herren Pepys hervor, er schrieb im Jahr 1669: „Ich trank dort zum ersten Mal einen halben Liter Apfelsinensaft im Zug. Aus den Schalen machen sie Marmelade. Den Saft trinken sie wie Wein, mit Zucker, und er schmeckt köstlich…“[6] Nach Experten-Meinung kann man davon ausgehen, das bis zu 80% Vitamin C bei der Zubereitung verloren gehen, welche Oma natürlich gerne mit der Ess-Menge für die Kinder kompensiert :).

Die ersten Himbeermarmeladen – Rezepte wurden danach, wie gefolgt zubereitet:

  • 1 kg geputzte Himbeeren
  • 0,5 kg Gelierzucker
  • 1x Mark aus der Vanilleschote dazu geben
  • abgeriebene Orangenschale (optional)
Himbeermarmelade beim Aufguss

 

Himbeermarmelade ohne Gelierzucker – Trend: Verzicht auf Zucker; mit Xylit

  • 1000g Himbeeren
  • 350g Xylit-Gelierzucker (ich habe den von Xucker benutzt)
  • abgeriebene Orangenschale (optional)
  • 1x Mark aus der Vanilleschote dazu geben
  • 3x Teelöffel Zimt

Himbeermarmelade – Zubereitung

  1. Herd auf eine hohe Hitze stellen
  2. Himbeeren und Zucker / alternativ Xylit – im großen Topf
  3. Mark aus der Vanilleschote dazu geben
  4. Das Gemisch unter Rühren aufkochen
  5. 3 Minuten sprudelnd kochen, nicht länger!
  6. Die Vanilleschote entfernen.
  7. In Schraubdeckelgläser abfüllen
  8. Die Gläser fest verschließen und für 10 Minuten auf den Kopf stellen. Dadurch entsteht ein Vakuum.
Himbeermarmelade die beste Zutat vom Tisch

Himbeermarmelade mit Alkohol

Zu der Himbeermarmelade können nach Bedarf unter dem oben genannten Rezept, 2 Esslöffel Schnaps gegeben, nachdem die Marmelade aufgekocht wurde, vor dem abfüllen. Denn üblicherweise wird bei der Marmelade mit Alkohol auf die Kerne verzichtet. Die Marmelade bzw. die Himbeeren werden dabei von den Kernen mit einem Beerenwolf getrennt oder mit einem feinen Sieb.

Himbeermarmelademit Vanille und Minze

Himbermarmelade mit Vanillemark ist beliebt und geschätzt, die Vanille-Schote unterstützt den Geschmack der Himbeere. Die Minze ist ein beliebtes Gewürz um der Marmelade einen intensiven frischen Geschmack zu verabreichen.

Die Himbeere als Nahaufnahme

Zusammenfassung

Von der Marmelade aus Himbeeren gibt es zahlreiche Variationen und Einsatzmöglichkeiten. Es gibt die Himbeermarmelade mit und ohne Zucker, mit Zutaten wie: Vanille, Minze und Orangenschale. Durch die einfache Herstellung ist es nicht notwendig Marmelade zubereitet zu kaufen.

Viele Grüße

Team Ernährungsbalance

Gesamte Artikelübersicht
Zur Facebook-Gruppe

Langlebigkeit durch Nobelpreis – Die Ernährung und Telomerverkürzung

Langlebigkeit und Telomerverkürzung

Die Nobelpreisträgerinnen Dr. Blackburn und Dr. Epel haben in jahrelanger Forschung herausgefunden, wie und warum unser Körper altert – wie die Telomerverkürzung stattfindet. Wissenschaftlich fundiert und praktisch erklärt, konnten die Forscherinnen Ergebnisse vorlegen. Die Alterung hängt von dem Zustand der Telomereverkürzung ab, sind sie kurz sind wir biologisch alt und anfällig für Krankheiten, sind die Telomere lang sind wir biologisch jung.

»Die Forschungen von Blackburn und Epel liefern endlich Begründungen, warum bereits einfachste Werkzeuge der Lebensstilveränderung solch große positive Wirkungen entfalten können.« Nicole Heißmann, stern (02.03.2017)

In diesem Artikel werden die Regionen mit den ältesten Personen der Welt beschrieben und die Zusammenhänge mit dem Nobelpreis erklären. Der Artikel greift einige Inhalte aus dem folgenden Buch von Frau Prof Dr. Blackburn und Frau Dr. Epel auf (Empfehlungs-Link mit Buch, Amazon)

 

Langlebigkeit durch Ernährung , 100 Jahre und mehr.

Jeder möchte, länger Leben, langsamer altern und nicht Krank werden. Die Punkte die eigentlich jeder Mensch möchte, greifen Frau Prof Dr. Blackburn und Frau Dr. Epel mit der Nobelpreisforschung auf. Frau Prof Dr. Blackburn und Frau Dr. Epel erhielten den Nobelpreis für die Froschungsergebnisse der Telomere.

elomere sind die Schutzkappen unserer Chromosomen und damit direkt mit der Zellalterung sowie dem Entstehen vieler Krankheiten wie Krebs, Diabetes und Herzkreislauferkrankungen verbunden. 

“Was auf den Tisch kommt wird gegessen!”

Was haben Personen aus den Orten gemeinsam: Okinawa (Japan), Sardinien (Italien), Ikaria (Griechenland), Nicoya (Costa Rica) und Loma Linda (Kalifornien).Obwohl die Ort verschiedene Essgewohnheiten praktizieren, haben sie eines gemeinsam: Die Menschen sind Teil der “blauen Zone”. In dieser Zone werden besonders viele Menschen über 100 Jahre alt. Forscher-Teams vermuten in der Ernährung den Schlüssel für ihr hohes Alter gefunden zu haben.

Langlebigkeit in Okinawa (Japan)

Über Japan hört man gegenwärtig viel über Gesundheits-Theorien und -Glaubensätzen, welche von einheimischen verfolgt werden. Dan Buettner und National Geographic haben Japan genau untersucht. Japan ist dabei ganzjährig für sein gutes Wetter bekannt. Die Wissenschaftler haben sich in der Kultur richtig wohl gefühlt. Die Japaner werden nicht nur alt, Sie haben auch eine Esskultur. Täglich werden Algen, Tofu, Knoblauch, Reis, Shiitake Pilze verzehrt und sehr viel grünen Tee getrunken. Den Grünen-Tee trinke ich beim Schreiben übrigens auch, weil er positive Effekte auf unsere DNA hat. Bleiben wir jedoch beim Thema: Es geht weiter mit den “blauen Zonen”.

Langlebigkeit in Sardinien (Italien)


Ob der Sonntag wirklich der Liebes Tag der Sardinier ist lässt sich wissenschaftlich leider nicht belegen, fest steht: Sie sind ein fleißiges Volk und die Männer und Frauen erreichen nach Herrn Büttner gleichzeitig oft die 100 Jahre. In anderen Teilen der Welt kommen auf einen hundertjährigen Mann fünf hundertjährige Frauen.

Langlebigkeit in Ikaria (Griechenland)


In Griechenland gibt es eine Insel, die in den letzten Jahren für Aufmerksamkeit gesorgt hat: Die Insel Ikaria. Das ikarische Volk wird sehr alt! Sie haben ein Herz für Ihre Mitmenschen und eine Leidenschaft für gutes Essen. Typische Speisen sind: Ziegenmilch, Kichererbsen, Linsen,Bohnen, Ziegenmilch, Salat, Obst, Honig und Fisch. Die Ziegen werden auf dieser Insel verehrt und können unter Freiland grasen. Was der Grund für einen etwas höheren Omega 3 Gehalt ist in der Ziegenmilch, als auch im Muskelfleisch. Aber das Freiland/ Weidenmilch mehr DHA und EPA Omega 3-Fettsäuren hat wussten Sie ja schon.

Langlebigkeit auf Nicoya (Costa Rica)


Forscher erwähnen bei der Insel den Begriff: “Die drei Schwestern”. Damit ist gemeint, dass Kürbis, Bohnen und Mais nicht nur ein Grundpfeiler der amerikanischen Landwirtschaft sind, sondern auch ein Grundnahrungsmittel der “Nicoyaner”. Die Präbiotika/Ballaststoffe in Bohnen und Kürbis ernähren die Darmbakterien, sorgen für einen geschmeidigen regelmäßigen Stuhlgang und sind an der Entgiftung beteiligt. 

Loma Linda (Kalifornien).


Sie werden manchmal als falsche Veganer beschimpft. Ihre Ernährung ist sehr reich an Pflanzen neben dem Fisch. Fisch würde ich auch jedem mehrmals pro Woche empfehlen um den häufigsten Todesursachen vorzubeugen und den Einbau von Omega 3 in der Zellwand zu fördern. Welche Vorteile das hat? Die Organ- und Muskelzellen nehmen besser Nährstoffe auf, das Risiko für Diabetes ist gesenkt. Sie legen allgemein viel Wert auf natürliche Lebensmittel.

Die Ernährungsweise wird in zwei Personengruppen eingeteilt:

  1. Gruppe: Viel Fisch, Getreide, Nüssen, Früchten, Avocado, Feigen
  2. Gruppe: Kein Fisch, jedoch mehr Getreide, Nüsse, Früchte, Avocado und Feigen zu sich nehmen.

Beide Gruppen haben Ihre Methoden um die Telemerverkürzung vorzubeugen

Die Zusammenhänge der 100 Jährigen

Den Zusammenhang zwischen Tradition, Gewohnheit, Empfinden und Gesundheit haben alle 100 Jährigen gemeinsam. Sie haben eine Tagesroutine, essen viele gesunde Fette, achten auf Omega 3, haben eine ausgewogene lebenslang durchführbare Ernährung. So vermeiden alle Personen in den “blauen- Zonen” eine Telomerverkürzung

 

Die Evidenz

Vom Nobelpreis können zahlreiche belegbare Informationen aus Forschungen zusammenfassen, zum einen wurde ein genetischer Zusammenhang festgestellt, Personen die alt werden haben in der Regel ein Vater der über 75 Jahre alt wurde.

Entnommen aus: Gavrllova NS and Gavrllova La. (2001) Jounal Anti Agining / Forschung an 5779 Probanden.

Zum anderen konnte nachgewiesen werden, das ältere Personen, die eine außergewöhnliche Langlebigkeit aufwiesen, im Allgemeinen von wichtigen altersbedingten Krankheiten, wie z. B. der cadiovaskulären Erkrankung (CVD), Diabetes mellitus und Krebs verschont wurden. ( Prof. Dr. Blackburn nach Atzmon et al. Journal of the American Geriatrics 2004. Vol. 52, 274)

Mit verkürzten oder fehlerhaften Telomere konnte ein Tod im frühen Erwachsenenalter bis zum mittleren Lebensalter in Verbindung gebracht werden. Durch kürzere Telomere wird das Immunsystem erschöpft und die Krebsanfällig steigt. Eine vollständige menschliche Lebensspanne erfordert, dass beide Telomerase-RNA-Allele funktionell sind.

( Prof. Dr. Blackburn nach Vulliamy et al., Nature, 2001)


Die Forschung von der zweiten Nobelpreisträgering Epel etl al. (2004, PNAS). Die Forscher der Studie unterteilten alle Teilnehmer in zwei Gruppen. Mit psychlogischen Stress und ohne.

Untersucht wurde die Aktivität der Telomoere (anhand weißer Blutzellen), Telomoeren länge und zellulärer oxidativer Stress. Festgestellt wurde die persönliche Stress-Wahrnehmung sind Marker der Zellalterung.

Was ist eine Telomerverkürzung

Eine Telomerverkürzung bezeichnet eine Abnahme vom Strukturelement an unserer DNA. Im laufe der alters ist es normal, dass wir Menschen biologisch altern. Wie schnell wir Biologisch altern hängt nicht nur von inneren Faktoren wie Genen ab, sondern auch von Nahrung, Stress und Psyche.

Was sind sie? Was können sie? Telomere Definition

Die Telomere werden als Strukturelemente der DNA bezeichnet, die für die DNA Stabilität verantwortlich sind. Die als umgangssprachlich bezeichnenden “Schnürsenkel des Alters” (Telomere), besitzen Nukleotid-Sequenzen mit hohem Guanin- und Thymin-Anteil. Die Basenanteile wiederholen sich immer wieder innerhalb der Telomere. Ebenso werden bei jeder Zellteilung einige Basenpaare entfernt (die Telomerverkürzung).

Die Frage wie kann man 100 Jahre Leben und mehr

Nach den Forschungen der Nobelpreisträgerin Frau Dr. Epel et al.( 2006) gibt es für die biologische Alterung zusammenhänge mit Rauchen, ein schlechtes Lipidprofil, Bluthochdruck, Diabetes, abdominale Fettleibigkeit, langfristigen psychischen Stress.

Bis auf Rauchen und langfristiger psychischer Stress, zählen diese Erkrankungen zu den Ernährungsabhängigen Krankheiten:

  • schlechtes Lipidprofil
  • Bluthochdruck
  • Diabetes
  • Abdominale Fettleibigkeit

Geheimnis langes leben, die Langlebigkeit, biologisch altern und Telomerverkürzung aufhalten

In dem Artikel wurden die Orte der langlebigsten Menschen der Welt aufgezählt, deren Gewohnheiten beschrieben und die Inhalte der Gegenwärtigen Forschung (zu Telomeren) erklärt. Neben einer gesunden Ernährung die Vitamine / Antioxidantien / Mineralien / Omega 3 / Ballaststoffen / Aminosäuren in einer Menge abdeckt die einer Telomerverkürzung vorbeugt, gibt es noch weitere Faktoren die über der Schwelle von 75 Jahren eine Rolle einnehmen um die 100 Jahre erreichen zu können. Die weiteren Faktoren sind wissenschaftlich nicht signifikant nachweisbar, jedoch ist ein Zusammenhang mit Ableitung für die Zukunft ablesbar.

Wer über 75 Jahre alt werden möchte und evtl die 100 Jahre überleben möchte, muss sich neben chronischen Stress, seinem Blutbild stetig auseinandersetzen und die individuelle 100% Nachweisbar gesunden Ernährung durchführen. Der nächsten Artikel wird es mehr um die Ernährungsmedizin und Telomerenverkürzung handeln. Unsere Artikel sind abonnierbar per Email- Adresse, Facebook- Seite (Ernährungsbalance) und Pinterest.

Verzicht auf Zucker

Verzicht auf Zucker

Der Artikel dient der Anregung auf seine Ernährung zu achten, einen Verzicht auf Zucker oder seinen Konsum in einem empfohlenen Rahmen zu halten. Dabei insgesamt ihre zuckerfrei Entzugserscheinungen schnell verschwinden zu lassen. Zucker lieben Kinder, besonders nach dem Sport oder manchmal auch vor dem Sport. Er suggeriert eine Art Belohnung. In dem unser Gehirn uns sagt: " Das schmeckt uns richtig gut was du da isst"! Zucker versüßt Tee's, Speisen und vielen deutschen den Alltag, die Speise den Tag.

Versüßt Zucker aber auch das Leben und die Gesundheit? Bei einigen Erkranken sollte der Konsum von Zucker eingeschränkt werden, wie zum Beispiel Diabetes und Krebs. Wie sieht es aus wenn man ohne Zucker abnehmen möchte, welche Vor- und Nachteile ergeben sich.zuckerentzug übelkeit, zuckerentzug kreislauf, zuckerentzug gewichtsverlust, zuckerentzug plan, kohlenhydrate entzug symptomezuckerentzug übelkeit, zuckerentzug kreislauf, zuckerentzug gewichtsverlust, zuckerentzug plan, kohlenhydrate entzug symptomek

Was ist eigentlich Zucker?

Zucker ist ein Kohlenhydrate, in Lebensmittel wird raffinierten Haushaltszucker hergestellt aus Zuckerrüben. Zucker ist so beliebt geworden, weil es in der Nachkriegszeit ein seltenes Gut war. Heute spricht die Mehrheit von dem "weißen Gift" was für alle Erkrankungen ( angeblich) verantwortlich sein soll. Das tückische an Zucker heute ist, dass er sich dort versteckt wo man ihn nicht vermutet.

Im Körper, genauer gesagt im Blut ist er unter dem Blutzucker bekannt, welcher das Gehirn mit Energie versorgt. Egal bei welcher Ernährungsform findet der Körper einen Weg den Blutzuckerspiegel stabil zu halten. Bei der Kohlenhydrat freien Ernährung, produziert der Körper seinen Blutzuckerspiegel aus Aminosäuren und Fett.

Aus Lebensmittel muss man drei Formen von Zucker voneinander unterscheiden:

  • Einfachzucker: Bekannt als Traubenzucker, und Fruktose, der Fruchtzucker. Gemeinsam bilden Fruktose und Glukose ein sogenanntes
  • Disaccharid: Raffinierte Haushaltszucker, Bestandteil in Bananen, Datteln, Pfirsichen oder Ananas.
  • Vielfachzucker: Bekannt als Stärke. Bestandteil aus Kartoffeln, Nudeln und Reis. Der Vielfachzucker wird zu Disaccharide und dann zu Einfachzucker runtergebrochen, weil für das runterbrechen der Körper Zeit benötigt, stabilisiert Vielfachzucker am meisten den Blutspiegel.

Grob kann man also drei Gruppen unterscheiden: Den bekannten weißen, raffinierten Zucker, der vielen Lebensmitteln zugesetzt wird. Laktose und Fruktose, die viel in Milch und Früchten stecken. Und andere Kohlenhydrate, etwa Stärke, die natürlich in allen pflanzlichen Nahrungsmitteln vorkommen. Nur Fleisch enthält praktisch keine Kohlenhydrate. Wenn Trendesser von "zuckerfreier Ernährung" sprechen, meinen sie meist das Weglassen von Haushaltszucker, manchmal auch den Verzicht auf jede Art beigemengter Süße.

Kann man ohne Zucker leben?

Anders als komplexe Kohlenhydrate, Proteine oder Fette, die im Darm zunächst aufgespalten oder umgewandelt werden müssen, gelangt Zucker auf direktem Weg ins Blut. Industrie-Zucker hat eine hohe Energiedichte ohne dabei Vitamine oder Mineralstoffe zu enthalten. Also ist jeder Zuckerwürfel leere Kalorien, manchmal auch versteckt Lebensmitteln.

Wir können ohne Zucker Leben. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt zumindest unter 50 Gramm. Die Gesellschaft geht davon aus, dass die Menge von 50 Gramm über den Tag verteilt. Auf einen Schlag ist eine Menge dieser Höhe nicht empfehlenswert, die Wissenschaftler sprechen von einer zu hohen Glykemischen Last. Das bezeichnet die Menge die über einen Zeitraum den Blutzucker ansteigen lässt.

Wie sinnvoll ist es, auf Haushaltszucker zu verzichten?

Haushaltszucker sollte kein Grundnahrungsmittel sein. Die Studienlage weist darauf hin das 50 Gramm pro Zucker pro Tag, ohne Erkrankungen zu fördern, konsumierbar sind. Eine höhere Menge bringt die Darmbakterien des Menschen aus dem Gleichgewicht. Außerdem hat Zucker einen hohen Glykemischen Index, was so viel heißt, dass der Blutzuckerspiegel schnell ansteigt

  • Zuckerfrei leben Vorteile liegen auf der Hand

Das Risiko für Ernährungsabhängige Krankheiten ist gesenkt, da man nicht versehentlich mehr als 50 Gramm Zucker pro Tag essen kann und die Darmflora bleibt im "Gleichgewicht", dass heißt das unsere unterschiedlichen Darmbakterien ein gesundes Verhältnis untereinander haben.
Eine Ernährung ohne Zucker bezeichnen viele schon als "optimale Ernährung des Menschen" das eine Gesunde Ernährung aus weit mehr besteht, Vitamine und Mineralien sowie Bedürfnisse abdecken sollte, ist nicht jedem bewusst.

Der Zuckerkonsum in Deutschland

Die DGE gibt, dass schon bei 10% Kalorien auf Zucker, es eine signifikante Verbindung zu Übergewicht gibt.
für eine normalgewichtige Frau bedeutet das, dass sie mit 90 Gramm Zucker am Tag wahrscheinlich dick wird,
ein Grund könnten die aus der Balance gebrachten Darmbakterien sowie ein Nährstoff-Mangel sein. Ein Deutscher ist pro Tag ca. 24 Teelöffel Zucker pro Tage, dabei empfiehlt die WHO maximal ca. 6 Teelöffel pro Tag

Jeder Deutsche isst durchschnittlich also mehr als 50 Gramm Zucker jeden Tag !
Dabei kann ein zu hoher Zuckerkonsum pro Tag kann folgende Wirkung haben:
↓wenig Sättigung dadurch höhere Essmengen
↑Abhängigkeit von süßem
↑Nährstoffaufnahme ins Fettgewebe

Sein Vorteil: Er kann als Zusatz lecker schmecken und selbst einen bitteren Cafe lecker machen.

Zuckerentzug plan

Die meisten Argumente für Zuckerkonsum sind, dass unser Gehirn Zucker braucht, deswegen auch kein Zuckerentzugs Plan. Denn Glukose im Blutplasma wird vom Körper für zahlreiche Funktionen benötigt, allein unser Gehirn verbraucht jeden Tag über 100 Gramm!

Unser Körper braucht dennoch keinen isolierten Zucker. Ein Leben ohne Kohlenhydrate ist sogar auch möglich, dabei stellt der Körper seine Glukosespiegel im Blut mit Keton-Körper sicher. Diese greifen auf Protein und dem körpereigen Fettgewebe zu. Kohlenhydrate sind anders als Proteine & Fette nicht lebensnotwendig. Das Zucker zwar heimtückisch versteckt sein kann, hat jeder von uns schon erfahren. Gibt man aber bei Google ein:

Wir man überwältigt von den Möglichkeiten die insgesamt 536.000 Ergebnisse bzw. Webseiten liefern zahlreiche Rezepte, Ideen und Inhalte.

Zuckerfrei Entzugserscheinungen

Zu Beginn können durch "Abhängigkeit von süßem" Entzugserscheinungen auftreten. Dabei gibt es einige Klassiker- Symptomen, die oft auftreten. Dazu gehören: Kopfschmerzen, Gereiztheit, juckende Haut, verstärkter Hunger und schlechte Träume
Zu denen gehören die Körperliche Symptome:

  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Heiß-Hungerattacke
  • Stimmungsschwankungen

Kohlenhydrat Entzug Symptome

Die Symptome, dass einem Kohlenhydrate fehlen sind überlicherweise Heißhunger, neben den Zuckerfrei Entzugserscheinungen ( siehe letzter Absatz). Die gute Nachricht, die Symptome verschwinden mit der Zeit, der Zuckerentzug ist für den Kreislauf besser als sein Ruf.
Sie sollten sich keine sorgen darum machen, bewusstlos zu werden oder ähnliches, wenn sie dich Kalorien aus dem Zucker mit Kalorien aus Protein oder Fett kompensieren. Das Zuckerfrei Experiment im Video, erklärt dabei einiges.

 

Der Unterschied zwischen Maismaltodextrin und Zucker ?

 

Das Maltodextrin ist ein Kohlenhydratgemisch, das aus Mais stammt und aus Maisstärke gewonnen wird. Die Kohlenhydrat-Zusammensetzung besteht aus: Einfachzucker, Zweifachzucker, kürzerkettige Vielfachzucker und langkettige Vielfachzucker.

 

Den wir als viereckigen Würfel-Zucker kennen, stammt aus der Zuckerrübe und ist raffiniert. Die Zuckerrübe wurde per Zucht einen höheren Gehalt an "Einfachzucker" gebracht.

 

Zuckerentzug Kreislauf

Ist die Anfangsphase überstanden, sieht und fühlt man schnell die positiven Effekte des Zuckerverzichts sind:
↓Nährstoff- Aufnahme ins Fettgewebe
↓Abhängigkeit von süßem
↑Besseres Sättigungsgefühl
↑ggf. Vitamine/ Mineralstoffe

Oft stehen wir vor dem Regal im Supermarkt und lesen uns die Inhaltsstoffe durch, weil uns gesagt wird, dass wir darauf achten sollten Zucker zu vermeiden, oder nur in geringen Mengen zu uns zu nehmen. Doch leider steht "Zucker" nicht immer direkt erkennbar in

dieser Übersicht.
Damit es dir leichter fällt direkt zu erkennen, wo die verborgenen Zuckerfallen sind, haben wir dir hier verschiedenen Beschreibungen aufgelistet:
Glukose, Saccharose, Maltose, Rohrzucker, Glukosesirup, Ahornsirup, Reissirup, Invertzucker, Honig, Laktose, Farin, Maissirup, Maltodextrin, Maltise, Malzzucker, Melasse, Rübenzucker und Traubenzucker. In manchen Lebensmitteln sind sogar einige dieser Stoffe beinhaltet, dass uns suggeriert werden soll, dass der Zuckeranteil nur 12% beträgt. Dabei ist er im gesamten wesentlich höher.

 

Wusstest du, dass der so gesund klingende Fruchtzucker, nicht aus Früchten gewonnen wird, sondern durch Spaltung von Rohrzucker oder aus Dahlienknollen oder Topinambur? Vielleicht siehst du die Inhaltsstoffe jetzt mit anderen Augen... Ein zu hoher Fructose-Konsum (künstlich hergestellte Fructose, nicht die natürliche Fructose in Obst) führt auf Dauer zu einer Resistenz gegen das Sättigungshormon (Leptin-Resistenz). Es beginnen unkontrollierte Essphasen, das Gehirn merkt nicht das der Magen voll ist. Reduziert man Fructose und das Fructose-Glukose-Sirup

(siehe auf vielen Süßigkeiten) führt dies zu einem verbesserten Sättigungsgefühl. Mit Zucker kann zwar ohne bedenken sein Tee gesüßt werden, jedoch lhn es sich einen näheren Blick auf die Inhaltsstoffe zu werden. Denn die Menge ist das Gift.

 

Entzugserscheinungen sind alle Erscheinungen für Körper und Psyche, die infolge vom Entzug auftreten. Nach der Zuckersucht , wenn man Zuckerfrei ist treten nach einigen Tagen Psychisch Gereiztheit und Verlangen nach Zucker auf und körperlich können unter anderem Juckende Haut und Kopfschmerzen auftreten.

Wie lange dauert der Zuckerentzug?

bis man Zuckerfrei ist, dauert in der Regel 1-2 Wochen. Ab der ersten Woche werden die Entzugserscheinungen weniger

Welche positiven Auswirkungen hat der Zuckerverzicht?

Eine Ernährung mit wenig Zucker zählt als optimale Ernährung die DGE empfiehlt weniger als 50 Gramm zu essen. Die meisten Erfahrungsberichte von Menschen, spüren eine Verbesserung in deren Konzentration, allg. weniger Heißhunger und über den Tag ein gleichbleibendes Energie-Level. Die Zuckerfreie Ernährung, also der Verzicht von Zucker, hilft dabei ein echtes Verlangen nach Lebensmittel aufzubauen. Das Hungergefühl und Sättigungsgefühl kommt wieder.

Außerdem fängt selber kochen an viel mehr Spaß zu machen sobald man sich auf Zucker verzichten konnte. Durch weniger Heißhunger-Attacken fällt es den meisten Personen es leichter Abzunehmen. Der Gewichtsverlust ist vorprogrammiert. Der Schlaf wird meistens ebenso besser, ein fester Schlaf kann zu mehr Wohlbefinden führen.

Sobald man zumindest unter 100 Gramm Zucker isst sinkt das Risiko für viele Erkrankungen die gesundheitliche Folgen nach sich gezogen hätten. Anstatt viel Zucker zu konsumieren heißt Zuckerverzicht seine Chancen auf auf Diabetes, Arteriosklerose und Fettleibigkeit zu senken.

Mediziner berichten außerdem von einem niedrigeren Kariesrisiko und verbesserten Leber- und Blutfettwerten. Je nach dem was wir essen, entwickeln sich unsere Darmbakterien. Das bedeutet isst man viel Zucker, erhöhen sich Darmbakterien die Zucker verdauen und man entwickelt Hunger auf Zucker. Lässt man den Zucker weg, bilden sich andere Darmbakterien weiter aus.

Zuckerentzug Gewichtsverlust:

Der Gewichtsverlust hängt nicht nur davon ab ob man Zucker weglässt, sondern von den (meistens) nicht mehr vorhandene Hungerattacken. Durch ein geregeltes Essverhalten ist es möglich mehr Nährstoffdichte anstatt Kalorienreiche Lebensmittel zu essen und somit seinen Kalorienmenge die man täglich ist einzuschränken.

Zuckerentzug Erfahrungen

Der Zuckerentzug und Zuckerfrei zu leben sind keine nerven auftreibenden Erfahrungen, jeder kann es schaffen wenn man es will und jeder kann auch mit eingeschränktem Zuckerkonsum leben. Erfahrungsberichte, wie zum Beispiel: " Ich habe den ganzen Kühlschrank aufgegessen" oder " Ich habe danach wegen meinem Hunger mehr gegessen als davor sind Mitteilungsbedürfnisse und keine Körperlichen Symptome.

Zuckerentzug Plan

Der Zuckerfrei Entzugsplan, wir empfehlen folgende Schritte:

  1. Sich notieren, welches Gemüse und welche Lebensmittel mit wenig Energie einem schmecken
  2. den Zucker auf unter 50 Gramm pro Tag zu reduzieren
  3. Die Lebensmittel aus Nr.1 nach und nach mehr zu verzehren
  4. Ein Tagebuch zu führen

Zuckerentzug was darf ich essen um ohne Zucker abzunehmen?

Grundsätzlich Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen, dazu gehören: Brokkoli, Karotten, Gemüse allgemein, Kartoffeln, Fenchel usw. Erlaubt sich auch mal abends eine halbe Tafel Schokolade mit hohem Kakao-Anteil ( um Zucker zu reduzieren bzw. verhindern). Wir würden empfehlen auch mehr Protein, wegen der Sättigung zu essen. Protein ist in Magerquark, Fisch, Pute und vielen weiteren Lebensmitteln.

Hinterlasst uns ein Kommentar wie euch der Artikel gefallen hat!

www.Ernährungsbalance.de

Käseküchlein mit falschem Mürbeteig

Zutaten:
für den Boden
120 gr zarte Haferflocken
20 gr gehakte Mandeln
70 gr Milch 1,5%
40 gr Wasser
Prise Salz
Flavdrops Vanille nach Bedarf oder Süßstoff

 

Für die Füllung: 200 gr Magerquark, 1 Ei, Flavdrops nach Bedarf oder Süßstoff, Zimt, Butter-Vanillearoma

 

Zubereitung:
Den Ofen vorheizen. Die Haferflocken im Mixer zu Mehl zerkleinern, dann die restlichen Zutaten zugeben und noch einmal gut durchmixen. Dann eine Muffinform mit ein wenig Öl austupfen und die klebrige Masse Löffelchenweise portionieren. Mit angefeuchteten Händen dann die Masse so aussteichen, dass kleine Förmchen entstehen. Diese dann für ca. 7 Minuten in den Ofen stellen.
In der Zwischenzeit bereiten wir die Füllung zu. Wir benutzen noch einmal den Mixer und geben alle angegebenen Zutaten hinein. Für 2 Minuten gut mixen und diese entstandene Creme dann in die vorgebackenen Förmchen füllen.

Die Törtchen dann für ca. 20 Min bei 180 fertig backen. Werte für alle (ergibt 7 Portionen/ 114 kcal pro Stück)
kcal 800
Fett 25
KH 83
EW 54

Wahlweise, wie auf dem Bild kann man auch kleinere Portionen machen  🙂

Reis – Wissenswertes über Sorten

In diesem Artikel geht es um Reissorten, wusstest du übrigens schon wie du die insgesamt Kcal mit einem Lifehack reduzierst,
dass bedeutet genauso viel essen Reismengen Essen kannst und weniger Kcal aufnimmst? Darum geht es in einem anderen Artikel in diesem Magazin.

 

Braunreis (Naturreis oder Vollkornreis genannt) ist zwar enthülst, besitzt aber noch die Silberhaut. Daher hat er einen hohen Mineralstoff- und Vitamingehalt

Weißer Reis ist geschliffenen. D.h. die Hülse und sämtliche Haut, sowie der Keim gehen verloren. Somit ist der Mineralstoff- und Vitamingehalt geringer.

Parboiled Reis wird durch einen aufwändigen Prozess so bearbeitet, dass die meisten Bestandteile der Silberhaut gerettet werden. Die rohen Reiskörner werden unter Druck eingeweicht, bis sich das Silberhäutchen löst und die Wertstoffe, die sich durch den Vorgang gelöst haben,in das Reiskorn gepresst werden. Danach wird der Reis unter heißem Dampf schnell getrocknet und somit die Wertstoffe versiegelt. Die Silberhaut wird danach entfernt, der Reis geschliffen und poliert.

Kochbeutelreis ist Lang- und Rundkornreis, der im Kochbeutel gegart wird.

Schnellkochreis ist Lang- und Rundkornreis, der vorgegart und wieder getrocknet wird. Dies verkürzt die Garzeit. Er enthält nur noch wenig Mineralstoffe und Vitamine

Expressreis ist häufig bereits gewürzt und mit Gemüse schon verfeinert und muss nur kurze Zeit gegart werden

Rohreis hat zum Zeitpunkt der Ernte einen hohen Feichtigkeitsgehalt von a. 25 %

Wildreis ist kein Getreide. Er ist der Samen und wild wachsenden Gräsern. Dieser benötigt viel Zeit beim Garen und eine größere Wassermenge. Der Vitamin- und Mineralstoffgehalt ist höher als bei Reis’

 

Mein Fazit: Es gibt viele Sorten Reis und noch mehr Zubereitungs-Methoden. Ich esse gern den Praboiled Reis jedoch weis ich, dass der Vollkornreis für mich bessere wäre. Dieser schmeckt schmeckt würziger als normaler Reis und braucht etwas länger bezgl. der Garzeit. Der Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen ist dafür überragend! Probiert euch durch die Liste an Reis, es gibt genügten Arten.